Was andere Menschen Liebe nennen- Rezension

Samstag, 15. Juli 2017







HALLO!
Jetzt der Moment auf den alle gewartet haben: Eine neue Rezension!
Und zwar zum Buch "Was andere Menschen Liebe nennen" von
Andrea Cremer und David Levithan.






Autorin: Andrea Cremer
Verlag:  Cbt
Seiten:  416 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 14 JAHREN
ISBN:  978-3570163559
Genre: Fantasy, Romance, hauptsächlich Flüche
Paperback








David Levithan (Autor)

David Levithan hat seine Leidenschaft für Bücher gleich zum Beruf gemacht und wurde Verlagslektor. Auf der Suche nach guten Büchern, beschloss er, sie selbst zu schreiben. Seitdem sind viele preisgekrönte Romane von ihm erschienen.

Andrea Cremer hat ihre Kindheit tagträumend in den Wäldern von Wisconsin verbracht. Das Schreiben hatte es ihr schon immer angetan, aber einen Beruf hat sie daraus erst sehr viel später gemacht. Ihr erster Roman „Nightshade“ wurde zum Bestseller.

Andrea Cremer (Autorin)

Andrea Cremer hat ihre Kindheit tagträumend in den Wäldern von Wisconsin verbracht. Das Schreiben hatte es ihr schon immer angetan, aber einen Beruf hat sie daraus erst sehr viel später gemacht. Ihr erster Roman „Nightshade“ wurde zum Bestseller.







Allgemeine Infos vom Verlag


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Bernadette Ott
Originaltitel: Invisibility
Originalverlag: Penguin, US
Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16355-9
€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: cbt
NEU
Erschienen: 26.06.2017










Wie weit gehst du für die Liebe?

Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann.












Als ich das Buch vor mir hielt und ich das Cover sah, fand ich das Buch schon sehr ansprechend, nur dachte ich es wäre eine einfache locker leichte Liebesgeschichte die man in einem Rutsch durchlesen kann.
Ähm.

FALSCH GEDACHT!
Anfangs war es eine übernatürliche Liebesgeschichte, im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Typ ist UNSICHTBAR, was man vom Klappentext schon wissen könnte. Ja, mit diesem Fakt konnte ich noch Leben, aber als sich dann alles um einen Fluch dreht und das normale Menschenmädchen auf einmal gar nicht mehr so normal war und irgendwie schon ihr ganzes Leben mit Flüchen konfrontiert war, ohne dass sie es wusste, ließ mich dann mit Unglauben kämpfen!
Die Autorin wollte meiner Meinung nach einfach irgendwelche Fantasyelemente in die Geschichte reinquetschen, welches nicht als qualitativ hochwertige Fantasy gesehen werden kann.

Statistik:
5 % Liebe
5 % Fantasy
90 % verwirrender Blödsinn mit Flüchen



Irgendwann wurde das Ganze einfach nur noch langweilig und die Geschichte zog sich in die Länge wie ein Kaugummi auf dem Asphalt. Die Charaktere handelten sehr bedenklich und ich konnte ihre Handlungen meist überhaupt nicht nachvollziehen.

Das Einzig schöne war der Anfang und dass die Story in New York spielte, sowie die Gestaltung der Kapitel.





1.5 von 5 Blumen

Viel verschenktes Potenzial.





Quelle: randomhouse.de und Amazon.de


Free Blogger Design Made By The Dutch Lady Designs